EXPERT VOICE

Davide Ruffini

Toningenieur in den Wisseloord Studios – Niederlande.

Davide hat über 100 Platten mitgestaltet, darunter Alessia Labate, Amistat, Tamta, Ronnie Flex, Supa Dupa, ATN SOUL & NOAMLE, Elle Hollis.

Ich habe es sofort geliebt.

Es klang so gut,

sogar Tidal klang mit Audirvana noch besser.

INTERVIEW

Davide, wie definieren Sie Ihren Beruf?

Ich bin ein Aufnahme-, Misch- und Mastering-Ingenieur. Ich sehe meine Rolle sehr mit der eines Produzenten verwandt, nur dass ich mich auf den Sound selbst konzentriere. Dieser Job ist heute herausfordernd, ja, fast umstritten. Die neue Künstlergeneration schafft in einem sehr schnellen Tempo selbst erstaunliche Musik, hat jedoch das Interesse an und die Kultur der Klangqualität verloren. Nach meiner Erfahrung wissen die wenigsten, wie sie erreichen, dass das, was sie tun, auch gut klingt. Ich glaube immer noch, dass es richtig ist, seine eigenen Werkzeuge und ihr volles Potenzial zu kennen. Man muss die Künstler auch verstehen, und dabei Sie unterstützen, ihre Soundvorstellungen zu erreichen. Glücklicherweise sind unsere Ausrüstungen und unsere Werkzeuge mittlerweile sehr zuverlässig, sodass weniger Zeit für deren Reparatur und Funktionsfähigkeit aufgewendet werden muss. Diese Zeit können wir stattdessen für die Schaffung und Gestaltung des Klangs verwenden.

What role does listening to music play in your life?

Das Hören von Musik ist natürlich ein wesentlicher Bestandteil meiner Arbeit, selbst bis zu dem Punkt, an dem es schwierig wird, einfach ungezwungen zuzuhören. Ich habe nicht viel Zeit dafür, aber wenn ich es tue, höre ich gerne Musik über mit meinem Telefon und Ohrhörer, weil es mir ein echtes Gefühl dafür gibt, wie sie dort draußen von „normalen“ Menschen konsumiert wird. Perspektive ist mir sehr wichtig. So höre ich mir auch meine ganze Arbeit an und versuche, Aspekte zu finden, die ich verbessern kann. Ich bin immer noch neugierig auf neue Sounds und Stile, die ich ins Studio bring kann, wenn ich mich an die Arbeit mache. Meine Playlists enthalten hauptsächlich Jazz oder Rock von Rohey, Robert Glasper, Hiatus Kaiyote, James Blake oder Hans Zimmer.

"Ich bin sehr zufrieden mit der Flexibilität und den spezifischen Funktionen. Audirvāna fügt sich perfekt in meinen Workflow ein."

How much attention do you pay to sound quality?

Klangqualität ist für mich absolut vorrangig. Selbst wenn ich weiß, dass die Mehrheit der Leute meine Arbeit auf kleinen und schlecht klingenden Anlagen hören, muss ich in der Lage sein, dem, was ich hier im Studio mache sehr genau zuhören zu können, um auch die Anforderungen meiner Kunden zu verstehen. Angesichts der unglaublichen Menge und Vielfalt der Werkzeuge, die wir heutzutage zur Verfügung haben, halte ich es für wichtig, nur diejenigen zu verwenden, die die Klangqualität bewahren und maximieren.
Ich bin überhaupt kein Audio-Snob, aber ich habe sehr spezielle Anforderungen bei der maßgeblichen Audioverarbeitung. Daher schenke ich jedem Aspekt der Audiokette große Aufmerksamkeit: von der Konvertierung über die Kabel bis hin zur genauen Überwachung und natürlich auch der Wiedergabesoftware.

Wie lange nutzen Sie Audirvana schon? Was dachten Sie, als Sie es kennenlernten?

Früher hat es mich wirklich geärgert, nie den gleichen Sound zu bekommen, wenn ich etwas mit Pro Tools verarbeitet habe. Der Export hatte einfach nicht die gleiche Audioqualität, die ich während der Arbeit in der DAW beobachtet hatte, wahrscheinlich aufgrund verschiedener Dithering- und Quantisierungsartefakte, die sich während der Wiedergabe ergaben. Es wirkt dunkler, flimmert und Übergänge werden schlecht gerendert. Ich habe alles versucht, um dieses Problem zu lösen, angefangen vom Standard OSX Space-Bar Player bis hin zu anderen spezialisierten Apps wie Amarra. Vor ungefähr fünf Monaten war ich im Internet unterwegs auf der Suche nach einer Lösung und fand Audirvana. Das hat mir sofort hervorragend gefallen. Das klang so gut! Sogar Tidal klang mit Audirvana besser. Es ist ein großartiges Werkzeug für die Musikwiedergabe, da es wirklich genau dem entspricht, was ich beim Mischen oder Mastering höre, und ich habe das Gefühl, dass nichts verfälscht wird. Ich bin sehr zufrieden mit der Flexibilität und den spezifischen Funktionen. Audirvana fügt sich perfekt in meinen Workflow ein. Zum Beispiel: Die One-Click-Stop-Funktion gibt den DAC frei und ermöglicht Pro Tools die Übernahme; oder der Abtastratenbegrenzer, der sehr nützlich ist, wenn ich eine Referenzspur vergleiche, während ich sie mit derselben Auflösung des aktuellen Projekts beobachten kann.

Sprechen Sie mit anderen darüber?

Auf jeden Fall. Ich rede gerne über Dinge, die ich schätze. Ich empfehle es also jedem. Zumindest denjenigen um mich herum, die an diesem Thema interessiert und davon betroffen sind.

Was sind Ihre Hobbys außer Musik?

Ich bin auch Fotograf. Wenn ich arbeite, benutze ich meine Ohren, um Kreativität auszudrücken, aber ich liebe es, sie beim Fotografieren mit meinen Augen auszudrücken. Es gibt mir ein gutes Gefühl.

Weitere ERFAHRUNGSBERICHTE